Digitale Medien in Studium und Lehre

OLAT-Tipp: Aufgabe via OLAT abgeben

Jan Bartelsen • Dienstag, 09.02.2016Keine Kommentare

Wie sammeln Sie eigentlich elektronisch bearbeitete Aufgaben Ihrer Studierenden ein? Lassen Sie sich das PDF per E-Mail senden? Falls ja, möchte ich Ihnen heute eine Möglichkeit zeigen, wie die Abgabe von elektronisch bearbeiteten Aufgaben besser funktionieren kann, als per E-Mail: mit dem OLAT-Kursbaustein „Aufgabe“. Gegenüber der Abgabe per E-Mail hat die Abgabe über OLAT entscheidende Vorteile:

  • Es können auch grössere Dateien abgegeben werden, die per mail nicht verschickt werden können.
  • Sie haben alle Aufgaben aller Studierenden übersichtlich an einer Stelle.
  • Sie können Studierende, die die Aufgabe noch nicht abgegeben haben, bequem benachrichtigen. Siehe hierzu den OLAT-Tipp „Erinnerungen senden“.
  • Sie können fixe Zeitfenster vorgeben, innerhalb derer die Aufgabe abgegeben werden muss – und OLAT hält sich an diese Zeiten! Bei einer E-Mail kann durchaus ein längerer Zeitraum zwischen Senden und Empfangen vergehen – bei Aufgaben, die innerhalb fester Fristen eingereicht werden müssen, kann die Einhaltung der Frist nicht immer kontrolliert werden.

Wie erstellt man nun eine Aufgabe?
Wählen Sie im Kurseditor die Funktion „Kursbaustein einfügen“ und wählen dort „Aufgabe“. Nun können Sie unter Workflow einige spannende Einstellungen vornehmen, siehe folgenden Screenshot (zum vergrössern anklicken):

aufgabeabgeben
So können Sie bspw. ein Abgabedatum mit Uhrzeit wählen. Bis zu diesem Zeitpunkt muss die Aufgabe abgegeben sein. Alternativ kann auch ein relatives Datum (bspw. x Tage nach erstem Besuch des Teilnehmers) eingestellt werden, aber vermutlich wird ein festes Datum bei uns häufiger vorkommen. Wenn sie den Teilnehmenden nach Abgabe Musterlösungen bereitstellen wollen, können Sie dies hier ebenfalls aktivieren und im Reiter „Musterlösung“ oben rechts eine Musterlösung hochladen.

Die Aktivierung der Optionen „Rückgabe und Feedback“ zusammen mit „Überarbeitung“ empfiehlt sich in jedem Fall, da so fehlgeschlagene Abgaben besser korrigiert werden können!

Im Reiter „Abgabe“ (siehe Screenshot unten) legen Sie fest, in welcher Form die Teilnehmenden die Aufgabe einreichen sollen: Ob eine Datei (z.B. ein PDF) hochgeladen werden soll oder ob im OLAT-Texteditor ein Text eingegeben werden soll. Ausserdem können Sie einstellen, ob die Teilnehmenden eine Eingangsbestätigung per E-Mail erhalten sollen.

aufgabeabgeben2b

Nun können Ihre Studierenden eine Aufgabe via OLAT abgeben!

Um die eingereichten Lösungen anzusehen, klicken Sie im Kurs auf die Aufgabe und dann auf „Korrigieren“ (siehe Screenshot unten). Sie erhalten dann eine Namensliste aller Studierenden, die die Aufgabe bereits eingereicht haben. Ein Klick auf „Auswählen“ führt zu der Lösung des entsprechenden Teilnehmers bzw. Teilnehmerin.

aufgabeabgeben3

Wir wünschen viel Erfolg bei der Durchführung von Aufgaben via OLAT!

     
Kommentar schreiben
Name:*

Kommentar:*

Obligatorische Felder sind mit einem * markiert.

Kommentare zu diesem Beitrag