Digitale Medien in Studium und Lehre

Neuerungen in OpenOLAT 11.2

Jan Bartelsen • Montag, 06.02.2017Keine Kommentare

Liebe OpenOLAT-Anwender/innen an der Hochschule für Soziale Arbeit,

seit kurzem nutzen wir die neueste OpenOLAT-Version 11.2. Eine Übersicht über die wichtigsten Neuerungen für die OpenOLAT-Installtion an der HSA haben wir hier für Euch zusammengestellt:

  • Portfolio
    • Das Portfolio wurde komplett überarbeitet und neu erstellt. Da die Änderungen für diesen kurzen News-Beitrag zu umfangreich sind, verweise ich an dieser Stelle an das offizielle OpenOLAT-Handbuch: https://confluence.openolat.org/display/OO112DE/Portfolio+2.0 Wer das neue Portfolio einsetzen möchte und dafür noch Unterstützung benötigt, ist herzlich eingeladen, sind beim E-Learning-Team zu melden.
  • Neuer Kursbaustein „Teilnehmerordner“
    • Der neue Kursbaustein „Teilnehmerordner“ erlaubt den einfachen Dokumentenaustausch zwischen Dozierenden und Studierenden. Jedem Studierenden stehen zwei Ordner zur Verfügung: Ein Abgabeordner für Dokumente vom Studierenden und einen Rückgabeordner für Dokumente, die vom Dozierenden zur Verfügung gestellt werden.
  • Anonyme Forumbeiträge mit Passwort
    • Beim letzten Update haben wir darüber berichtet, dass es möglich ist, eine Konfiguration vorzunehmen, die anonyme Forumbeiträge erlaubt. Neu ist es nun möglich, ein Pseudonym mit einem Passwort zu versehen, so dass niemand anderes unter demselben Pseudonym schreiben kann. Wer so etwas nutzen möchte, möge sich ebenfalls beim E-Learning-Team melden.
  • Kurs als „Beendet“ markieren
    • Im Kurslebenszyklus gibt es nun den neuen Status „beendet“. Nach Ablauf des Kurses kann ein Kurs auf „beendet “ gesetzt werden. Beiträge,  Foren und Dokumente können somit weiterhin gelesen, aber nicht mehr bearbeitet werden. Studierende haben jedoch die Möglichkeit, Dateien herunterzuladen und zu sichern.

Weitere Neurungen und alle Informationen zum Update finden Sie auch auf den offiziellen Relasenote-Seiten unter http://www.openolat.com/funktionen/releasenotes_e/neue-funktionen-11.1/ und http://www.openolat.com/funktionen/releasenotes_e/neue-funktionen-11-2/ sowie in den zwei youtube-Videos von frentix: https://www.youtube.com/watch?v=RAg5ARhTyXA und https://www.youtube.com/watch?v=YYnJZlXsGeM

Wir wünschen viel Freude mit den neuen Funktionen und stehen bei Rückfragen natürlich wie immer gerne zur Verfügung.

Rechtsfragen rund um E-Learning

Beat Mürner • Donnerstag, 05.01.2017Keine Kommentare

Im E-Learning-Team tauchen immer wieder rechtliche Fragen betreffend E-Learning auf – was darf ich und was nicht?

Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen finden sich in einer neu veröffentlichten FAQ-Liste. Die Inhalte sind juristisch geprüft und werden laufend aktualisiert.

Download FAQ Rechtsfragen E-Learning

OpenOLAT-Screencast: Kurs kopieren

Jan Bartelsen • Freitag, 23.09.2016Keine Kommentare

Da, insbesondere zu Semesterbeginn, immer wieder die Frage auftaucht, wie ein OLAT-Kurs kopiert wird, haben wir einen Screencast erstellt, der diesen Vorgang in einem kurzen Video erläutert. Klicken Sie auf das unten stehende Bild, um das Video abzuspielen.

OOtalks 2016 – Videoaufzeichnungen der Keynotes

Beat Mürner • Donnerstag, 19.05.2016Keine Kommentare

ootalksGastgeberin der OOtalks 2016, dem Treffen der Anwenderinnen und Anwender von OpenOLAT, war dieses Jahr die Hochschule für Soziale Arbeit FHNW.

Zentrale Themen waren die vereinfachte Integration von Videos in OpenOLAT, die Gestaltung und Durchführung von eAssessments mittels OpenOLAT sowie die neu entwickelte Funktion ePortfolio in OpenOLAT 11 ab Sommer 2016.

Videoaufzeichnungen der Keynotes von frentix an den OOtalks 2016:

OLAT-Tipp: Teilnehmerliste

Jan Bartelsen • Donnerstag, 10.03.2016Keine Kommentare

Die Teilnehmerliste ist ein Kommunikationsbaustein, der es Studierenden ermöglicht, zu sehen, wer noch in dem Kurs eingeschrieben ist und um (falls von der Modulleitung freigeschaltet) mit anderen Studierenden per E-Mail in Kontakt zu treten.

Um die Teilnehmerliste zu aktivieren, wählen Sie im Kurseditor unter „Kursbaustein einfügen“ die Teilnehmerliste aus. Unter „Konfiguration“ kann festgelegt werden, welche Benutzergruppen angezeigt werden sollen und wer die Emailfunktion nutzen darf (siehe folgenden Screenshot, zum vergrössern bitte anklicken).

teilnehmerliste1

Nun ist die Teilnehmerliste bereits eingerichtet. Wenn Sie die Teilnehmerliste jetzt aufrufen, finden Sie (sofern Sie im vorherigen Schritt die Emailfunktion aktiviert haben) rechts oben einen Button „E-Mail versenden“, der mit einem Klick folgendes Bild liefert (zum vergrössen bitte anklicken):

teilnehmerliste2

Hier kann eine E-Mail an alle Kursbetreuer, alle Teilnehmer oder ausgesuchte Teilnehmer gesendet werden.

Wir wünschen viel Erfolg beim Nutzen der Teilnehmerliste!

Frühere Newsmeldungen zum Einsatz digitaler Medien an der HSA FHNW